Aktion "Toter Winkel"

Im Mai fand die Aktion "Toter Winkel“ auf unserem Schulgelände statt.

An diesem Tag wurden für die Viertklässler, ergänzend zu ihrer Fahrradausbildung, mit Hilfe eines großen Lkw Gefahrensituationen im Straßenverkehr nachgestellt.

Jeder Schüler konnte auf dem Sitz des Lkw-Fahrers Platz nehmen und lernte dessen Perspektive aus dem Führerhaus kennen. Denn kein Kind ist aus der Sicht des Fahrers – trotz Spiegeln – zu sehen, obwohl sich in dem Moment eine gesamte Schulklasse im Toten Winkel des Lkw befindet.

Gemeinsam mit dem Ausbilder der Polizei des HSK Klaus Marczyk wurden die Viertklässler für diese Gefahrensituationen sensibilisiert und erhielten konkrete Tipps und Verhaltensweisen, um in Zukunft Unfälle zu vermeiden.

Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle dem Unternehmen "Große Vehne" aus Marsberg, das für diese Übungszwecke einen Lkw zur Verfügung gestellt und über 30 Warnwesten gespendet hat.

      

      

      

 

    

  

zurück